Economic accounts for agriculture and forestry. 1989-1994
304 Pages
English
Gain access to the library to view online
Learn more

Economic accounts for agriculture and forestry. 1989-1994

-

Gain access to the library to view online
Learn more
304 Pages
English

Description

Agriculture and fisheries

Subjects

Informations

Published by
Reads 7
Language English
Document size 5 MB

Exrait

eurostat
LAND- UND FORSTWIRTSCHAFTLICHE
GESAMTRECHNUNG
ECONOMIC ACCOUNTS
FOR AGRICULTURE AND FORESTRY
COMPTES ÉCONOMIQUES
DE L'AGRICULTURE ET DE LA SYLVICULTURE
1989-1994 eurostat
STATISTISCHES AMT DER EUROPAISCHEN GEMEINSCHAFTEN
STATISTICAL OFFICE OF THE EUROPEAN COMMUNITIES
OFFICE STATISTIQUE DES COMMUNAUTÉS EUROPÉENNES
L-2920 Luxembourg — Tél. (352) 43 01-1 — Télex COMEUR LU 3423
B-1049 Bruxelles, rue de la Loi 200 — Tél. (32-2) 299 11 11
Eurostat hat die Aufgabe, den Informa­ It is Eurostat's responsibility to use the Pour établir, évaluer ou apprécier les dif­
European statistical system to meet the tionsbedarf der Kommission und aller am férentes politiques communautaires, la
requirements of the Commission and all Aufbau des Binnenmarktes Beteiligten Commission européenne a besoin d'infor­
mit Hilfe des europäischen statistischen parties involved in the development of the mations.
Systems zu decken. single market.
Eurostat a pour mission, à travers le sys­
To ensure that the vast quantity of ac­Um der Öffentlichkeit die große Menge an tème statistique européen, de répondre
cessible data is made widely available, verfügbaren Daten zugänglich zu machen aux besoins de la Commission et de l'en­
and to help each user make proper use of
und Benutzem die Orientierung zu semble des personnes impliquées dans
this information, Eurostat has set up two le développement du marché unique. erleichtem, werden zwei Arten von Publi­
main categories of document: statistical
kationen angeboten: Statistische Doku­
documents and publications. mente und Veröffentlichungen. Pour mettre à la disposition de tous l'im­
portante quantité de données accessibles
The statistical document is aimed at spe­
Statistische Dokumente sind für den et faire en sorte que chacun puisse
cialists and provides the most complete
Fachmann konzipiert und enthalten das s'orienter correctement dans cet ensem­
sets of data: reference data where the
ausführliche Datenmaterial: Bezugs­ ble, deux grandes catégories de docu­
methodology is well-established, stand­
daten, bei denen die Konzepte allgemein ments ont été créées: les documents
ardized, uniform and scientific. These
bekannt, standardisiert und wissenschaft­ statistiques et les publications.
data are presented in great detail. The
lich fundiert sind. Diese Daten werden in
statistical document is intended for ex­
einer sehr tiefen Gliederung dargeboten. Le document statistique s'adresse aux
perts who are capable of using their own
Die Statistischen Dokumente wenden spécialistes. Il fournit les données les plus
means to seek out what they require. The
sich an Fachleute, die in der Lage sind, complètes: données de référence où la
information is provided on paper and/or
selbständig die benötigten Daten aus der méthodologie est bien connue, standar­
on diskette, magnetic tape, CD-ROM. The
Fülle des dargebotenen Materials auszu­ disée, normalisée et scientifique. Ces
white cover sheet bears a stylized motif
wählen. Diese Daten sind in gedruckter données sont présentées à un niveau très
which distinguishes the statistical docu­
Form und/oder auf Diskette, Magnet­ détaillé. Le document statistique est des­
ment from other publications.
band, CD-ROM verfügbar. Statistische tiné aux experts capables de rechercher,
Dokumente unterscheiden sich auch par leurs propres moyens, les données
The publications proper tend to be com­
optisch von anderen Veröffentlichungen requises. Les informations sont alors
piled for a well-defined and targeted
durch den mit einer stilisierten Graphik disponibles sur papier et/ou sur disquette,
public, such as educational circles or
versehenen weißen Einband. bande magnétique, CD-ROM. La couver­
political and administrative decision­
ture blanche ornée d'un graphisme stylisé
makers. The information in these docu­
démarque le document statistique des Veröffentlichungen wenden sich an eine ments is selected, sorted and annotated
autres publications. ganz bestimmte Zielgruppe, wie zum to suit the target public. In this instance,
Beispiel an den Bildungsbereich oder an
therefore, Eurostat works in an advisory
Entscheidungsträger in Politik und Ver­ Les publications proprement dites peu­
capacity.
waltung. Sie enthalten ausgewählte und vent, elles, être réalisées pour un public
auf die Bedürfnisse einer Zielgruppe Where the readership is wider and less bien déterminé, ciblé, par exemple
abgestellte und kommentierte Informa­ well-defined, Eurostat provides the infor­ l'enseignement ou les décideurs politi­
tionen. Eurostat übernimmt hier also eine mation required for an initial analysis, ques ou administratifs. Des informations
Art Beraterrolle. such as yearbooks and periodicals which sélectionnées, triées et commentées en
contain data permitting more in-depth fonction de ce public lui sont apportées.
Für einen breiteren Benutzerkreis gibt Eurostat joue, dès lors, le rôle de conseil­studies. These publications are available
Eurostat Jahrbücher und periodische ler. on paper or in videotext databases.
Veröffentlichungen heraus. Diese enthal­
To help the user focus his research, ten statistische Ergebnisse für eine erste Dans le cas d'un public plus large, moins
Eurostat has created 'themes', i.e. subject Analyse sowie Hinweise auf weiteres défini, Eurostat procure des éléments
classifications. The statistical documents Datenmaterial für vertiefende Unter­ nécessaires à une première analyse, les
and publications are listed by series: e.g. annuaires et les périodiques, dans les­suchungen. Diese Veröffentlichungen
yearbooks, short-term trends or method­ quels figurent les renseignements adé­werden in gedruckter Form und in Daten­
ology in order to facilitate access to the banken angeboten, die in Menütechnik quats pour approfondir l'étude. Ces
statistical data. zugänglich sind. publications sont présentées sur papier
ou dans des banques de données de type
Y. Franchet
Um Benutzem die Datensuche zu erleich­ vidéotex.
Director-General
tem, hat Eurostat Themenkreise, d. h.
eine Untergliederung nach Sachgebieten, Pour aider l'utilisateur à s'orienter dans
eingeführt. Daneben sind sowohl die ses recherches, Eurostat a créé les
Statistischen Dokumente als auch die thèmes, c'est-à-dire une classification
Veröffentlichungen in bestimmte Reihen, par sujet. Les documents statistiques et
wie zum Beispiel „Jahrbücher", „Kon­ les publications sont répertoriés par
junktur", „Methoden", untergliedert, um série — par exemple, annuaire, conjonc­
den Zugriff auf die statistischen Informa­ ture, méthodologie — afin de faciliter
tionen zu erleichtern. l'accès aux informations statistiques.
Y. Franchet Y. Franchet
Generaldirektor Directeur général LAND- UND FORSTWIRTSCHAFTLICHE
GESAMTRECHNUNG
ECONOMIC ACCOUNTS
FOR AGRICULTURE AND FORESTRY
COMPTES ÉCONOMIQUES
DE L'AGRICULTURE ET DE LA SYLVICULTURE
1989-1994
Themenkreis / Theme / Thème
Land- und Forstwirtschaft, Fischerei / Agriculture, forestry and fisheries / Agriculture, sylviculture et pêche
Reihe / Series / Série
Konten und Erhebungen / Accounts and surveys / Comptes et enquêtes
STATISTISCHES DOKUMENT D STATISTICAL DOCUMENT D DOCUMENT STATISTIQUE Bibliographische Daten befinden sich am Ende der Veröffentlichung.
Cataloguing data can be found at the end of this publication.
Une fiche bibliographique figure à la fin de l'ouvrage.
Manuskript abgeschlossen im Dezember 1995
Manuscript completed in December 1995
Manuscrit terminé en décembre 1995
Luxembourg: Office des publications officielles des Communautés européennes, 1996
ISBN 92-827-5914-8
© EGKS-EG-EAG, Brüssel · Luxemburg, 1996
Nachdruck - ausgenommen zu kommerziellen Zwecken - mit Quellenangabe gestattet.
© ECSC-EC-EAEC, Brussels · Luxembourg, 1996
Reproduction is authorized, except for commercial purposes, provided the source is acknowledged.
© CECA-CE-CEEA, Bruxelles ·, 1996
Reproduction autorisée, sauf à des fins commerciales, moyennant mention de la source.
Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier
Printed on non-chlorine bleached paper
Imprimé sur papier blanchi sans chlore
Printed in Belgium Inhaltsverzeichnis
Seite Seite
Verwendete Zeichen und Abkürzungen 4 A.2.3.0 Deutschland* 164­167 1 " 168­171
Vorbemerkungen 5 A.2.4 Griechenland 172­175
A.2.5 Spanien 176­179 Erläuterungen 6
180­183 A.2.6 Frankreich
Glossar in elf Sprachen 21 184­187 A.2.7 Irland
188­191 A.2.8 Italien Schematische Darstellung der
192­195 A.2.9 Luxemburg
landwirtschaftlichen Endproduktion 28 196­199 A.2.10 Niederlande
200­203 A.2.11 Österreich Umrechnungskurse in ECU und KKS 29
204­207 A.2.12 Portugal
208­211 A.2.13 Finnland A. LANDWIRTSCHAFTLICHE GESAMTRECH­ 212­215 A.2.14 Schweden
NUNG AUF NATIONALER EBENE 216­219 A.2.15 Vereinigtes Königreich
Schaubilder
Tabellen B. FORSTWIRTSCHAFTLICHE GESAMT­
A.O Vergleichstabellen RECHNUNG AUF NATIONALER EBENE
A.0.1 Endproduktion der Landwirtschaft 58-59
B.1 Produktion, Einkommensentstehung und A.O.1.1 Pflanzliche Endproduktion 60­61
Anlageinvestitionen in ECU 2 Tierische n 62­63
■ in jeweiligen Preisen und Wechselkursen A.0.2 Vorleistungen 64­65
■ in Preisen und Wechselkursen von 1990 A.0.3 Bruttowertschöpfung zu Marktpreisen 66­67
B.1.1 Belgien 222­223 A.0.4 Subventionen 68
B.1.2Dänemark224­225A.0.5 Produktionssteuern 69
B.1.3Deutchland*226­227A.0.6 Nettowertschöpfung zu Faktorkosten 70
B.1.4Griechenland228­229A.0.7 Einkommen aus unselbständiger Arbeit 71
B.1.5Spanien230­231A.0.8 Nettobetriebsüberschuß 72
B.1.6 Frankreich232­233A.0.9 Nettoeinkommen aus landwirtschaftlicher
B.1.8 Italien234­235Tätigkeit insgesamt 73
B.1.9 Luxemburg 236­237 A.0.10 n aus landwirtschaftl.
B.1.11Österreich238­239Tätigkeit der Familienarbeitskräfte 74
B.1.12Portugal240­241A.0.11 Bruttoanlageinvestitionen 75
B.1.13 Finnland242­243
A.1 Produktion, Einkommensentstehung und B.1.15 VereinigtesKönigreich 244­245
Anlageinvestitionen in ECU
B.2 Produktion, Einkommensentstehung und ■ in jeweiligen Preisen und Wechselkursen
AnlageinvestitioneninLandeswährung ■ in Preisen und Wechselkursen von 1990
■ in jeweiligen Preisen A.1.0.0 EUR 15 76-79
■ in Preisen von 1990 1 EUR 15" 80­83
B.2.1 Belgien 246­247 A.1.0.2 EUR 12* 84­87
B.2.2 Dänemark248­249A.1.0.3 EUR 12" 88­91
B.3.3Deutchland*250­251A.1.1 Belgien 92-95
B.2.4Griechenland252­253A.1.2 Dänemark 96-99
B.2.5Spanien254­255A.1.3.0 Deutschland * 100­103
B.2.6 Frankreich256­2571 d ** 104­107
B.2.8 Italien258­259A.1.4 Griechenland 108­111
B.2.9 Luxemburg 260­261 A.1.5 Spanien 112-115
B.2.11Österreich262­263A.1.6 Frankreich 116-119
B.2.12Portugal264­265A.1.7 Irland 120-123
B.2.13 Finnland266­267A.1.8 Italien 124-127
B.2.15 VereinigtesKönigreich 268­269A.1.9 Luxemburg 128­131
A.1.10 Niederlande 132­135 C. LANDWIRTSCHAFTLICHEGESAMTRECH­1 Österreich 136­139 NUNG AUF REGIONALEREBENE
A.1.12 Portugal 140-143
CO Vergleichstabellen A.1.13 Finnland 144­147
C.0.1 Wertschöpfung und Nettobetriebsüber­A.1.14 Schweden 148-151
schuß 272­279 A.1.15 Vereinigtes Königreich 152-155
C.0.2Endproduktionund Vorleistungen280­287
A.2 Produktion, Einkommensentstehung und CO.3Einkommenaus unselbständiger
Anlageinvestitionen in Landeswährung Arbeit,Pachten, Zinsen und Anlage
■ in jeweiligen Preisen Investitionen288­295
■ in Preisen von 1990
A.2.1 Belgien 156­159
A.2.2Dänemark160­163
MitDeutschlandimGebietsstand vordem 03.10.1990.
Mit d im d nach dem . Verwendete Zeichen 0 Nichts oder weniger als die Hälfte der verwendeten
und Abkürzungen Einheit
Kein Nachweis vorhanden
prov. Vorläufige Angabe
EUR 15 Europäische Union im Gebietsstand nach dem 01.01.1995
EUR 12e Union im Gebietsstand vordem 01.01.1995
Mio Million
Mrd Milliarde
PPS/SPA Kaufkraftstandard (KKS)
ECU Europäische Währungseinheit
BFR Belgischer Franken
DKR Dänische Krone
DM Deutsche Mark
DR Drachme
PTA Peseta
FF Französischer Franken
IRL Irisches Pfund
LIT Italienische Lira
LFR Luxemburger Franken
HFL Holländischer Gulden
ÖS Österreicher Schilling
ESC Escudo
FDK Finnmark
SKR Schwedische Krone
UKL Pfund Sterling
Eurostat Statistisches Amt der Europäischen Gemeinschaften Vorbemerkungen
Mit dem vorliegenden Band setzt Eurostat die Ländern für den Zeitraum 1989­1994 in
Reihe der jährlichen Veröffentlichungen über die Landeswährung und in ECU dargestellt.
Land­ und Forstwirtschaftliche Gesamtrechnung
Die vorliegende Veröffentlichung enthält erneut fort. Die Berechnungen werden von den
Daten der Regionalen Landwirtschaftlichen Statistischen Ämtern der Mitgliedstaaten nach
Gesamtrechnung. Übersichtstabellen für die einer gemeinsamen Methodik durchgeführt, die in
Jahre 1989­1994 ermöglichen dabei einen der Veröffentlichung "Handbuch zur Land­
Vergleich zwischen den wichtigsten Aggregaten wirtschaftlichen und Forstwirtschaftlichen
dieser Gesamtrechnung auf regionaler Ebene. Gesamtrechnung" beschrieben ist.
Die Daten sind in ECU ausgedrückt.
Bei den Daten der Landwirtschaftlichen Gesamt­
Die Tabellen sind in französischer und englischer rechnung auf gesamtstaatlicher Ebene sind zwei
Sprache beschriftet. Ein Glossar der wichtigsten Tabellentypen zu unterscheiden:
Rubriken in allen Amtssprachen der
■ Übersichtstabellen für die Jahre 1980­1994,
Gemeinschaft ist beigefügt.
die einen Vergleich zwischen den wichtigsten
Aggregaten der Gesamtrechnung auf
Eurostat dankt allen statistischen Dienststellen
nationaler Ebene ermöglichen; die Daten sind
der Mitgliedstaaten für ihre stets konstruktive
in ECU und in KKS ausgedrückt;
Mitarbeit und für ihre Bereitschaft, die mit der
Erstellung der vorliegenden Tabellen verbundene ■ detaillierte Tabellen nach Ländern für den
Mühe auf sich zu nehmen. Zeitraum 1989­1994 in Landeswährung und in
ECU.
Wie immer werden kritische Anmerkungen und
Anregungen der Benutzer dieser Veröffentlichung Die Daten der Forstwirtschaftlichen Gesamt­
dankbar entgegengenommen. rechnung sind in detaillierten Tabellen nach Erläuterungen
Tabelle Nr. Position
EUR 15 und EUR 12
Summe der Länder für die Angaben vorliegen. Für weitere Anmerkungen vgl. A.1.0
Erläuterungen nach Ländern.
Belgien
A.1.1-A.2.1 14.6 und 17.4 Einschließlich nicht auf die einzelnen Produkte verteilte Verkäufe von
Produzenten, die nur gelegentlich vermarkten.
A.1.1-A.2.1 22.10 Einschließlich Vorleistungen von Produzenten, die nur gelegentlich für den Markt
erzeugen.
A.1.1-A.2.1 24 Einschließlich MwSt.-Überausgleich (26).
B.1.1-B.2.1 07 und 24.1 Nur Löhne für Erstaufforstungen.
Dänemark
Einschließlich sonstiger Handelsgewächse (seit 1987) (05.5) A.1.2-A.2.2 05.1 2 22.9 h pharmazeutischer Produkte und sonstiger Vorleistungen (22.6 und
22.10).
A.1.2-A.2.2 36 Außer Anlageinvestitionen der Pelztierzucht und von Maschinenringen.
Einschließlich Fahrzeugen (36.4). 2 36.3
A.1.2-A.2.2 36.5 h sonstiger Bauten (36.6).
Deutschland
A.1.3-A.2.3 22.9 Einschließlich pharmazeutischer Produkte (22.6). 3 36.5 h Neuanpflanzungen und sonstiger Bauten und Boden
Verbesserungen (36.1, 36.6 und 36.7).
Griechenland
Die den Lohnarbeiten (Neuanpflanzungen) entsprechenden Vorlei-stungen sind A.1.4-A.2.4 22
nicht eingeschlossen.
Frankreich
A.1.6-A.2.6 14.6 Einschließlich Futterpflanzen (14.1).
B.1.6-B.2.6 10.8 MwSt. auf Vorleistungen abzüglich abzugsfähiger MwSt. der nicht
pauschalierenden Betriebe undh Pauschalerstattungen.
A.1.6-A.2.6 36.5 Einschließlich sonstiger Bauten (36.6).
B.1.6-B.2.6 24.4 Einschließlich sonstiger Bauten (24.5).
A.1.6-A.2.6 36.10 MwSt. auf Bruttoanlageinvestitionen abzüglich abzugsfähiger und MwSt. der
nicht pauschalierenden Betriebe.
B.1.6-B.2.6 24.8
Irland
A.1.7-A.2.7 05.5 Einschließlich Textilpflanzen und Hopfen (05.2 und 05.4). 7 14 h Torf aus den landwirtschaftlichen Betrieben.
A.1.7-A.2.7 14.6 Einschließlich Futterpflanzen, Baumschulerzeugnissen, Blumen und Zierpflanzen
sowie Saatgut (14.1, 14.2, 14.4 und 14.5) Erläuterungen
Tabelle Nr. Position
Italien
01 -18 Ausschließlich anderer Produktionssteuern als MwSt. A.1.8-A.2.8
B.1.8-B.2.8 01 -06
A.1.8-A.2.8 Andere Produktionssteuern als MwSt. 20
B.1.8-B.2.8 08
A.1.8-A.2.8 22.10 Einschließlich Vieh und tierischer Erzeugnisse, Material und Klein-werkzeug,
Instandhaltung und Reparaturen (22.2 und 22.8).
B.1.8-B.2.8 Wirtschaftsjahre vom 1. April bis 31. März.
Luxemburg
A.1.9-A.2.9 14.6 Einschließlich Futterpflanzen, Baumschulerzeugnissen, Blumen und Zier-pflanzen
sowie Saatgut (14.1, 14.2, 14.4 und 14.5).
A.1.9-A.2.9 22.10 Einschließlich Dienstleistungen (22.9). 9 24 h MwSt.-Überausgleich (26).
A.1.9-A.2.9 25 Einschließlich MwSt.-Unterausgleich (22.11 und 36.10).
Die Niederlande
A.1.10-A.2.10 17.4 Einschließlich Bauernkäse. 0 22.1 Nur Importe.
A.1.10-A.2.10 22.5 Einschließlich pharmazeutischer Produkte (22.6).
Österreich
A.1.11-A.2.11 Schätzungen auf Basis der Kombinierten Gesamtrechnung für Land- und
B.1.11-B.2.11 Forstwirschaft
Portugal
A.1.12-A.2.12 05.5 Einschließlich Hopfen (05.4). 2 14.6 h Futterpflanzen sowie Blumen und Zierpflanzen (14.1 und 14.4).
A.1.12-A.2.12 22.2 Einschließlich Saatgut und Pflanzen (22.1). 2 22.5 h Dünge- und Bodenverbesserungsmittel (22.4).
A.1.12-A.2.12 22.9 Einschließlich pharmazeutischer Produkte (22.6). 2 36.5 h sonstiger Bauten (36.6).
Vereinigtes Königreich
A.1.15-A.2.15 36.3 Einschließlich Fahrzeugen, sonstiger Bauten und Bodenverbesserungen (36.4,
36.6 und 36.7).
B.1.15-B.2.15 Alle Angaben beziehen sich lediglich auf Großbritannien und nicht auf das
Vereinigte Königreich, da entsprechende Zahlen für Nord-irlandt erfügbar
sind.
B.1.15-B.2.15 Wrtschaftsjahre vom 1. April bis 31. März.